Veranstaltungen

Neues Veranstaltungsformat: Digital Kitchen

Logo digital kitchen

Herzlich Willkommen in der „Digital Kitchen“ von SaxFDM!

In dieser jeweils einstündigen „Küchenzeit“ von SaxFDM, der sächsischen Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement (FDM), wollen wir über die neuesten Entwicklungen im FDM informieren und gemeinsam diskutieren. Bei der Zusammenstellung unserer Rezeptideen lassen wir uns von praxisbezogenen Themen und Fallbeispielen inspirieren, um die Vorteile von Forschungsdatenmanagement für Forschende aufzuzeigen. Jeder ist zum gemeinsamen „Backen und Kochen“ eingeladen – vom Studierenden bis zu erfahrenen Forschenden. Bei SaxFDM verderben viele Köche in keinem Fall den Brei, sondern geben ihm eher die notwendige Würze.

Hier gibts weitere Informationen rund um die „Digital Kitchen“ von SaxFDM! 

2. Sächsische FDM-Tagung am 22.9.2021

Die zweite SaxFDM-Tagung findet in diesem Jahr am 22.09.2021 von 10-16 Uhr statt. Damit schließt sie an die erste Veranstaltung im Herbst 2019 an der SLUB Dresden an. Sie richtet sich an Forschende aller Disziplinen und Institutionen in Sachsen und darüber hinaus. Die Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf der Datenmanagementpraxis, den Angeboten der NFDI für Forschende und rechtlichen Fragen zum FDM. Es gibt Einblicke in den FDM-Projektalltag von drei Projekten, die Potentiale der NFDI für Forschende und eine Podiumsdiskussion zu Rechtsfragen.
Das finale Tagungsprogramm folgt in Kürze auf der SaxFDM-Webseite.

Datum: 22.09.2021
Uhrzeit: 10-16 Uhr
Ort: virtuell via Zoom

1. SaxFDM-Tagung an der Sächsischen Staats- und Landesbibliothek Dresden

„Forschungsdaten in Sachsen: Planen – Organisieren – Nachnutzen“ – 1. sächsische FDM-Tagung

 

Unter dem Motto „Forschungsdaten in Sachsen: Planen – Organisieren – Nachnutzen“ – fand am 19.09.2019 an der SLUB Dresden die 1. sächsische FDM-Tagung statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aktuelle Beiträge zum Forschungsdatenmanagement (FDM) in Sachsen. Anhand von Berichten aus der Praxis und einer Postersession wurde gezeigt, was Forschungsdatenmanagement leisten und welche Vorteile es bieten kann. Eine Impulsvortrag zur Datenmanagementplanung half zudem helfen, die Möglichkeiten und Herausforderungen des FDM für sich selbst und für Forschungsprojekte auszuloten. Im sogenannten World-Café wurden schließlich an mehreren Thementischen wichtige Aspekte und Fragen miteinander und mit Experten diskutiert.

Die Veranstaltung eignete sich auch für Forschende und Institutionen, die erst am Anfang der Auseinandersetzung mit dem Thema Forschungsdatenmanagement stehen.

Durch die Tagung führte das Moderationsteam Manuela Queitsch (SLUB Dresden) und Dr. Ralph Müller Pfefferkorn (ZIH der TU Dresden).

Offizielle Hashtags für Twitter & Co.: #SaxFDM19 / #SaxFDM

Hier gehts zu allen Materialien und Aufzeichnungen der 1. SaxFDM-Tagung!