SprecherInnenkreis SaxFDM

Elfi Hesse

Name: Elfi Hesse

  • Arbeitsstelle: Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Position: Koordinatorin für Open Access und
    Forschungsdatenmanagement 
  • Telefon: +49 351 462 2067
  • E-Mail: elfi.hesse@htw-dresden.de 
  • beruflicher Interessensschwerpunkt: Etablierung von Open-Science-Aspekten an HAW 
  • Im SprecherInnenkreis seit: Dezember 2019
  • Warum ich mich bei SaxFDM engagiere: FDM ermöglicht einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Forschungsdaten und bildet gleichzeitig die Grundlage für Open Data. Die steigenden Anforderungen zum Umgang mit Forschungsdaten erfordern FDM-Unterstützungsangebote zur Entlastung der Forschenden. Der Ausbau dieser Services kann an HAW nur über die Vernetzung gelingen und mit SaxFDM kann dieser notwendige Austausch und Wissensaufbau für alle beteiligten Institutionen geleistet werden.

Name: Dr. Guido Juckeland

  • Arbeitsstelle: Helmholtz-Zentrum Dresden Rossendorf
  • Position: Leiter Computational Science
  • Telefon: 49 351 260 3660
  • E-Mail: g.juckeland@hzdr.de
  • beruflicher Interessensschwerpunkt: Anbieten einer attraktiven Landschaft an Software-Werkzeugen für Open Science.
  • Im SprecherInnenkreis seit: November 2021
  • Warum FDM für mich wichtig ist: Gute Ideen sollten erhalten bleiben – leider hat man die guten Ideen mitunter erst (viel) später und dann ist es mitunter schwierig mit alten Forschungsdaten umzugehen.
  • Warum ich mich bei SaxFDM engagiere: Der Dreiklang aus Sensibilisierung, Beratung und unterstützenden Werkzeugen ermöglicht an immer mehr Forschungseinrichtungen nachhaltigere digitalisierte Forschungsprozesse. Dabei tauchen immer wieder ähnliche Fragen und Herausforderungen auf, die man gemeinsam viel besser in Angriff nehmen kann – eben in SaxFDM. Hier ist es mir wichtig, auch die Sicht der Großforschungszentren mit ihren besonderen FDM Herausforderungen durch wissenschaftliche Großgeräte mit externem Messgästen einzubringen. Die daraus entstehende Reproduzierbarkeit und auch Nachvollziehbarkeit ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal wissenschaftlichen Arbeitens.

Name: Moritz Kurzweil

  • Arbeitsstelle: Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa
  • Position: Forschungsdatenmanager
  • Telefon: +49 341 97 35 599
  • E-Mail:
  • beruflicher Interessensschwerpunkt: 
  • Im SprecherInnenkreis seit: Dezember 2019
  • Warum FDM für mich wichtig ist: 
  • Warum ich mich bei SaxFDM engagiere: 
Ralph Müller-Pfefferkorn

Name: Dr. Ralph Müller-Pfefferkorn

  • Arbeitsstelle: Technische Universität Dresden
  • Position: Abteilungsleiter VDR (ZIH)
  • Telefon: +49 351 463-39280
  • E-Mail: ralph.mueller-pfefferkorn@tu-dresden.de
  • Im SprecherInnenkreis seit: Dezember 2019
  • Warum ich mich bei SaxFDM engagiere: Der bewusste und effiziente Umgang mit Forschungsdaten
    ist ein Thema, das alle Forschenden betrifft. Die Vielfalt der
    Forschung mit ihre je eigenen Voraussetzungen und Anforderungen bedingt auch vielfältige Lösungen im Forschungsdatenmanagement. Mit SaxFDM können wir die sächsische Forschungslandschaft stärken, indem Expertise
    und Ressourcen zum Forschungsdatenmanagement zur Unterstützung der Forschenden gebündelt und ausgebaut werden.

Name: Dr. Barbara Weiner

  • Arbeitsstelle: Universität Leipzig
  • Position: Referentin Forschungsservice
  • Telefon: +49 341 97-35071
  • E-Mail: barbara.weiner@zv.uni-leipzig.de 
  • Forschungs- bzw. Arbeitsschwerpunkt: Forschungsreferentin, FDM und Open Science
  • Im SprecherInnenkreis seit: Dezember 2019
  • Warum ich mich bei SaxFDM engagiere: Forschungsdatenmanagement – als „Open“ Data als Teil von Open Science – bedeutet für mich, Barrieren in allen Bereichen der Wissenschaft abzubauen. Open Science ist eng mit guter wissenschaftlicher Praxis und Forschungsintegrität verbunden. Es steht für Transparenz, Reproduzierbarkeit und Beteiligung in und an allen Teilen des wissenschaftlichen Prozesses. Open Science ermöglicht transdisziplinäre kollaborative Forschung. FDM sorgt für mehr Transparenz bei der Planung, Durchführung und Publikation sowie Kommunikation von Forschungsarbeiten. In SaxFDM arbeiten wir gemeinsam an Serviceangeboten und Lösungen für alle Partnereinrichtungen, um ein nachhaltiges FDM zu implementieren.